Die Gesundheit ist wie das Salz,
man bemerkt nur, wenn es fehlt.

Wirkung und Nutzung

In der Salzgrotte herrscht eine angenehme Raumtemperatur von ca. 19° C und eine Luftfeuchtigkeit von ca. 50%.

 

Das Klima der Salzgrotte kann sich positiv auswirken bei:

 

• Asthma bronchiale

• Allergien

• Überempfindliche Atemwege

• Rheumatische Erkrankungen

• Erkrankung der Herz- und Gefäßsysteme

• Unterfunktion der Schilddrüse

• Psychosomatische Erkrankungen

• Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Akne

• Schlafstörungen

• Erschöpfungszustände, Depressionen.

• und vieles mehr..

Anwendung

Der Besuch der Grotte ist unproblematisch. Mit der normalen Straßen- bzw. Freizeitkleidung geht man in die Grotte. Lediglich über die Schuhe stülpt man noch Plastiküberzieher und schon kann man in der Grotte auf der Liege Platz nehmen.

 

Eine Sitzung beginnt zur vollen Stunde und dauert 45 Minuten.

"Was in Salz liegt verdirbt nicht".

Solevernebelung

Mit dem Aufenthalt im Vernebelungsraum taucht man ein in die sanfte Brise aus feinem Solenebel und atmet die klare Luft des frischen Meeresklimas.

 

Mit Hilfe hochwirksamer Ultraschallvernebelung entsteht ein sorgfältig abgestimmtes Reizklima. Feine Salzpartikel durchdringen als trockener Nebel sanft Lunge und Haut. Nachhaltig beruhigt er die Sinne und unterstützt die körperliche und seelische Regeneration des Menschen.

 

Er kann helfen bei tief sitzenden Hustenschleim, wirkt entzündungshemmend auf die Haut und stärkt das Immunsystem.

 

Seit Januar 2012 verstärkt das Sauerstoff-Ionisationsmodul die Wirkung des Solenebels.

 

Das Sauerstoff-Ionisationsgerät liefert eine Sauerstoffkonzentration von über 90% bis zu einem O2-Fluss von 4 l/min., die dem Solenebel beigemischt wird.

 

Eine Sitzung im Sole-Nebel dauert 20 Minuten.